Facebook: Impressumspflicht für Facebook-Seiten

Originalbericht zu finden unter: http://www.e-recht24.de/news/facebook/6888-facebook-impressumsfplicht-gilt-auch-fuer-facebook-seiten.html


Die Frage nach einem rechtssicheren Impressum beschäftigt die Gerichte seit Jahren. Jetzt hat das LG Aschaffenburg entschieden, wann Facebook Profile und Facebook Seiten ein Impressum benötigen und wie ein Impressum auf Facebook eingebunden werden muss.

Was war geschehen?

Ein Stadtportal betrieb zusätzlich zur eigenen Website eine Facebook-Seite. Dort waren zwar Adresse und Telefonnummer angegeben, nicht aber die Unternehmensform des Seitenbetreibers. Der Betreiber eines anderen Stadtportals mahnte daraufhin ab. Da die Sache im Rahmen der Abmahnung nicht beigelegt werden konnte, musste eine Gericht entscheiden.

Entscheidung des Gerichts

Das Landgericht Aschaffenburg (Aktenzeichen 2 HK O 54/11) entschied, dass die Impressumspflicht des § 5 TMG auch für Seiten auf sozialen Netzwerken wie Facebook gilt. Danach müssen die notwendigen Pflichtangaben „leicht erkennbar, unmittelbar erreichbar und ständig verfügbar“ gehalten worden. Im vorliegenden Fall waren einige Angaben zum Anbieter auf der Seite „Info“ dargestellt, allerdings fehlte die Angabe zur Gesellschaftsform des Facebook-Seitenbetreibers. Das Impressum war somit nicht vollständig, dies hat zur Folgen, dass ein hier erfolgreich abgemahnt werden kann.
Weiter stellte das Gericht klar, dass das Impressum nicht unbedingt direkt bei Facebook hinterlegt werden muss, sondern auch über einen Link etwa auf das Impressum der eigenen Website eingebunden werden kann.
Allerdings, und nun wird es für Unternehmen mit eigener Facebook-Fanseite ärgerlich, dürfen diese Infos NICHT auf einer Seite mit der Bezeichnung „Info“ untergebracht sein, da diese Bezeichnung nach Auffassung des Gerichts nicht ausreichend klar und deutlich sei.
Die Frage ist nun, wie genau man ein Impressumsseite mit der Bezeichnung „Impressum“ auf Facebook-Fanseiten oder Facebook-Profilen einbinden kann. Facebook selbst hat zunächst einmal kein Impressums-Feld vorgesehen.

Wie erstelle ich ein Impressum auf Facebook?

Das Anlegen zusätzlicher Seiten und Reiter im eigenen Facebook-Profil ist nicht so einfach. Facebooknutzer konnten bisher die relativ einfach zu bedienende Anwendung Static FBML nutzen, um eine neue Unterseite anlegen. Dieses feature wird von Facebook allerdings nicht mehr unterstützt. Obwohl bestehende Static FBML-Unterseiten weiterhin funktionieren, können hiermit keine neuen Reiter und Seiten angelegt werden.
Facebook-Nutzer müssen nun auf sehr kompliziert zu bedienende externe Facebook-iFrame-Apps zurück greifen. Eine gute Übersicht über die Einbindung neuer Facebook-Tabs und Unterseiten finden Sie unter anderem auf den Seiten von Schwindt-pr.com unterhttp://blog.schwindt-pr.com/2011/03/04/facebook-iframetabs/
Den so angelegten Reiter der neuen Seite sollten man dann möglichst als „Impressum“ bezeichnen. Ist die neue Unterseite angelegt, kann man hier die notwendigen Impressumsangaben einfügen.
Hier müssen dann weiter die Größenvorgaben von Facebook für entsprechende Reiter eingehalten werden. So beträgt die maximale Breite des Reiters für Fanseiten 520 Pixel.

Kostenfreier Facebook-Impressums-Generator für eRecht24-Fans

eRecht24 wird der in der nächsten Woche exklusiv für Facebook-Fans einen Impressums-Generator programmieren, der zum einen sämtliche notwendigen Angaben für ein rechtssicheres Impressum enthält und zudem auch in einem für die Einbindung bei Facebook optimierten Layout erstellt werden kann.

Ramona Kramp
Positionierung - Imageaufbau
http://onlinepresse-pressenotiz.org

Social Networking: Austausch und Vertrauensaufbau durch Nett(z)werken

Netzwerken ist einfach Gold wert.
In einer Zeit in der viele von uns immer weniger Wurzeln haben (durch Umzüge und neue berufliche Wege) , ist es nötiger den je passenden Austausch und Rückendeckung zu erfahren.

Zum Thema "Gewinnbringende Empfehlungsnetzwerke" gibt es zwischenzeitlich eine Vielzahl von Community (xing, yigg, delicious, mr. wong, klickts, webnews u.v.m. sowie zum Microblogging wie auf Twitter, Facebook u.a.

Bei dieser Form von Gemeinschaften treten Teilnehmer in Austausch und pflegen diesen täglich, sehr dynamisch.

Die Chemie muss stimmen, die Rahmenbedingungen passen und der Nutzen muss groß genug sein.
Ob Nutzen aus eine Gemeinschaft gezogen werden kann, hat natürlich ganz viel mit Engagement- Geben und Nehmen- zu tun. Oft zeigt sich, das Menschen in Netzwerke gehen, warten, beobachten und enttäuscht sind, wenn keine Ergebnisse daraus resultieren.

Also hier mal ein paar Tipps: Netzwerken brauchen ZIELE und AKTION!

Was will ich GEBEN?
+ Wo bin ich gut und wovon profitieren anderen?
+ Welche meiner Themen bringen andere weiter?
+ Welche Kontakte habe ich für andere?
+ Für wen bin ich eine gute Kooperationspartnerin?
+ Was bin ich bereit anderen zu geben?
+ Wie viel Zeit möchte ich in den Aufbau eines Netzwerkes investieren?

Was will ich NEHMEN?
+ Wo will ich hin? (Erst klären, wo Du in 1-3-5 Jahren stehen willst)
+ Welche Informationen brauche ich momentan?
+ Welche Kontakte sind wichtig für mich?
+ Welche Themen bringen mich weiter?
+ Welche Kooperationspartner ergänzen mich?
+ Wer kennt wen, den ich gerne kennenlernen möchte?


Henry Ford sagte einmal: „Wenn ich acht Stunden Zeit hätte um einen Baum zu fällen, würde ich mir sechs Stunden Zeit nehmen, um die Axt zu schärfen“. Das gilt auch für die Analyse des Zielmarktes. Wettbewerb auszuschließen heißt erstmal, den Wettbewerb zu kennen. Wirtschaftswissenschaftler gehen davon aus, dass ca. 80% der menschlichen Bedürfnisse nicht befriedigt sind. Diese Nischen gilt es zu erkennen.



Ramona Kramp, zertifizierter Coach

DVD News Infos Aktive Kommunikation: Schöner Streiten

Aktive Kommunikation oder Kommunikation im Wandel

Kommunikation hat seinen Ursprung im lateinischen "communicare" und bedeutet: teilen, mitteilen, teilnehmen lassen, gemeinsam machen, vereinigen, vernetzen u.a.

Kommunikation wird oft auch als Sozialhandlung betitelt, in der mehrere Menschen in Aktion einbezogen werden. Kommunikation funktioniert situationsbezogen, als Problemlösung, als Wissensaustausch oder als Übertragung von Informationen. Kommunikation im Austausch kann Bedeuten ein gegenseitiges Geben und Nehmen. Distanzen können überwunden werden.
Gedanken, Vorstellungen, Meinungen verlassen ein Individuum um in den Kopf des anderen Individuum zu gelangen.

Durch den zunehmenden Einsatz von Kommunikationstechniken fließen nun ebenso technologische Aspekten in den Kommunikationsbegriff hinein.
Aspekte wie: Signalübertragung, wechselseitige Steuerung oder Verbindung von technischen Geräten.
Weiterführend wird das Wort "Kommunikation" auf Institutionen, Unternehmen, Dienstleister und deren Zielgruppe bezogen.

Auf dieser Ebene werden bestimmte Systeme als Kommunikatoren angesehen. Zum Beispiel als System in den Bereichen: Journalismus, Werbung sprich Marketing.

Paul Watzlawick sagte: "Man kann nicht nicht kommunzieren"
Das 'nicht' soll gemeint sein, dass auch Schweigende in einem Raum auf einander achten und wahrnehmen, welche möglichen Aussagen hinter der nonverbalen Kommunikation des anderen stecken können (also dieses Verhalten für sich interpretieren)

Kommuniktion findet immer statt, bezogen auf analoge sowie digitale Kommunikation. Somit stellt selbst eine Verweigerung von verbaler Kommunikation eine Botschaft dar.

Kommunikation im Austausch - Aktive Kommunikation "Schöner Streiten"
Hier bestimmt die Beziehung zu einander, über welche Inhalte und wie wir miteinander kommunizieren. Wichtig wäre die Erkenntnis, das es auf der Inhaltsebene keinen Streitpunkt gibt, sondern nur auf der Beziehungsebene.

In den verschiedensten Situationen wird das Gegenüber nur noch als Gegner erlebt. Ständig werden die falschen Worten erwischt, stumm werden die nonverbalen Zeichen subjektiv interpretiert.
Wenn Sie in einer Sackgasse stecken, das Gegenüber nur noch als Gegner erleben, ständig die falschen Worte zu erwischen scheinen, dann kann eine Mediation für Sie das Richtige sein.

Erscheint die Situation hoffnungslos, ob auf dem Arbeitsplatz "Mobbing", Partnerschaft "Trennung" u.a., werden Vermittler gesucht. Vermittler welche sich auf Mediation spezialisiert haben. Diese Mediation-Spezialisten oder Spezialistinnen können während dem Prozess, Verfahren, bei der Kommunikation selbst, helfen, Lösungen zu finden und diese zu formulieren.
Der eigenen Verantwortung bewußt werden und das, was hierfür notwendig ist, zu erfassen.
Und dies für alle Parteien.


Ramona Kramp, zertifizierter Coach

Internet: Produktverkauf und Umsatzsteigerung

Internetseiten - Kommunikationspräsenzen: Analysen

Mit der frisch erstellten Internetseite im Internet Geld verdienen, das heisst die angebotene Dienstleistung soll gefunden werden sowie die Produkte sollen verkauft werden !

  Das waren die Anforderungen von mehr als 80 % der Kunden einiger Webdesigner , welche sich eine teuere Internetseite haben erstellen lassen.
  • Eine Homepage für Anfänger - leicht zu handhaben
  • Abverkauf der Ware - Neukundengewinnung
  • Eine Internetseite die mir zur Umsatzsteigerung meines Geschäftes verhelfen kann
  • Eine Internetseite mit der ich mein Unternehmen, meine Dienstleistung im Internet bekannt machen kann.
80 % der Webseiten-Besitzer sind unzufrieden, da nichts auf ihrer Internetseite passiert. Keine Kunden, keine Gästen, kein Produktverkauf ...
Eine Inspektion der Internetseite kann unter Umständen weiterhelfen.
Wie kann solch eine Inspektion aussehen?
Was kann getan werden:
  • Analyse Ihrer bestehender Internetseite
  • was wurde bisher umgesetzt / welche Dinge sollten optimiert werden...
  • Auffindbarkeit im Internet
  • Nutzerfreundlichkeit
  • finden Ihre Kunden leicht den Weg zu Ihnen?
  • Verkaufen sich Ihre Produkte leicht im Internet?
  • Wird das Ziel Neukundengewinnung und Umsatz erreicht?
  • Rechtliche Aspekte
Durch diese Inspektion eine sofortige Reaktion auf Ihrer Internetseite erreichen: Höhere Besucherzahlen sowie mehr potentielle Kunden.....


Ramona Kramp
Positionierung - Imageaufbau
http://onlinepresse-pressenotiz.org

Spruch des Tages

Ich habe kein Marketing gemacht.
Ich habe immer nur meine Kunden geliebt."
(Zino Davidoff)


Ramona Kramp
Positionierung - Imageaufbau

Produktverkauf im Internet: Online Presse zur Neukundengewinnung



Spezialisierte Online-PR


Für frischen Wind auf dem Online-Markt sorgt die Zielgruppen fokussierte Online-PR.


Marktsegmentorientierte Verkaufsschritte mit Online Presse Möglichkeiten !

Vorteile: Produktverkauf - Verkauf Ihrer Dienstleistung - hierdurch bedingte Neukundengewinnung - Kundenbindung
Ihre Dienstleistung hat einen ganz bestimmten Focus (Industrie, Handel,Lifestyle,Tourismus,Recht, Steuer u.a.) wir erstellen Ihre Pressemitteilung und verbreiten diese entsprechend Ihrer Zielgruppe !

1. Einfach und praktikabel

Wir übernehmen gerne die Verteilung an

2. Hochqualifizierte und personalisierte Verteilung
Über 1 400 Fachredaktionen und Online-Medien
mehr als 1300 freie Journalisten,
600 Tages- und Wochenzeitungen,
10 Nachrichtenagenturen,
sowie 360 TV- und Rundfunkanstalten.
Die hohe Akzeptanz gewährleistet über die zielgruppenfokussierte Verteilung enorme Reichweiten
(dies ist nur ein Teilauszug einer bestimmten Online-PR Maßnahme)

3. Garantiert direkte Veröffentlichungen
Direkte Online-Veröffentlichung auf der Startseite im Tagesarchiv.
Content-Push auf weitere qualifizierten Webseiten
Reichweitenmultiplikator durch Indizierung bei Google News und allen wichtigen Suchmaschinen, Web-Archiven sowie durch das Anzeigen im Presse-Newsticker und in Journalisten-Tools (RSS-Newsreadern)

4. Messbare Erfolge
Die Echtzeit-Erfolgsauswertung liefert unentbehrliche Indikatoren, welche die Wirksamkeit einer Pressemeldung direkt ab Veröffentlichung schnell und übersichtlich auf den Punkt bringen.

Ramona Kramp
Positionierung - Imageaufbau
http://onlinepresse-pressenotiz.org